8. Spieltag des HU-Teams High Five Holdem

Nach der knappen Niederlage gegen Hannover ging es am vergangenen Freitag wieder voll fokussiert auf Punktejagd. Diesmal durften wir das Team A von Mönchengladbach als Gäste in unserem Vereinsheim empfangen.

Unsere Gegner reisten mit folgender Mannschaft an: Katja Zelz, Stefanie Lippold, Liliya Schmidt, Patrizia Ciattaglia, Jürgen Rix und als Zuschauer war Stefan Schmidt mit dabei.

Eine kleine Prämiere feierte unser Team, da wir an diesem Spieltag vollzählig angetreten sind. Neben dem Teamkapitän Jerome Fischbach waren dabei: Robert Solbach, Philipp Radomski, Tobias Koschek, Yannick und Frank Brillowski, Vanessa Jacobs und Christian Konrads.

Nach den letzten kleinen Teambesprechungen ging es direkt los mit Runde 1. Nach knappen 20 Minuten ertönt im Raum das erste All-In und Call des Abends. Auf einem A/K/x Flop prallten 2 Monster-Hände gegeneinander. Jürgen hatte auf dem Flop mit A/K top two Pair getroffen, hatte aber nur noch eine geringe Chance gegen Jerome der mit A/A Top Set hielt. Sowohl Turn als auch der River bracht keine Hilfe und Düsseldorf konnte sich einen guten Start in die erste Runde sichern. Leider ging es so nicht weiter und in der Blindstufe 300/600 musste sich Tobi gegen Patti geschlagen geben. Die letzten beiden letzten Partien gingen schließlich in Blindstufe 600/1200 auch noch an Mönchengladbach und somit gab es nach der ersten Runde einen Zwischenstand von 10:18.

Jerome gegen Jürgen 10/0
Tobi gegen Patti 0/8
Chris gegen Steffi 0/6
Yannick gegen Lili 0/4

Nachdem sich beide Teams in der Pause besprochen haben und ihre jeweiligen Setzrunden festgelegt hatten, ging es auch gleich los in die Setzrunde der Gäste aus Mönchengladbach.

Unser Team erwischte wieder den besseren Start und Chris konnte in der Blindstufe 200/400 Spiel 2 und damit 10 Punkte für unser Team sichern. Kurz darauf musste sich Yannick auf Spiel 1 gegen Steffi geschlagen geben. Tobis Sieg in Spiel 3 und die damit gewonnen 8 Punkte konnten den Abstand zu den Gästen auf 28:30 verkürzen. Jedoch sah es in Spiel 4 nicht gut für Jerome aus, der zwischenzeitlich nur noch 4.000 Chips vor sich stehen hatte. Nachdem er sich mit K/2 gegen Q/7 verdoppelte, konnte er auch die nächsten Hände für sich entscheiden, bis er mit einem Stack von 10.500 Chips und auf der Hand 10/10 den Sack zu machen konnte. Damit gingen wir zum ersten Mal in dieser Partie in Führung. Zwischenstand 34:30.

Yannick gegen Steffi 0/12
Chris gegen Patti 10/0
Tobi gegen Jürgen 8/0
Jerome gegen Lili 6/0

Es versprach eine spannende 3. Runde zu werden. Zunächst hatten wir leider keinen guten Start, Tobi musste sich in der Blindstufe 200/400 gegen Steffi geschlagen geben und die Gäste konnten wieder mit 34:36 in Führung gehen. Jerome kam diesmal besser ins Spiel rein und konnte Lili konstant bei 4.000-6.000 Chips halten, bis er schließlich in der Blindstufe 300/600 das Spiel gewinnen konnte und unser Team damit in die komfortable Situation zu bringen nur eins der letzten zwei laufenden Spiele gewinnen zu müssen. Chris konnte in der Blindstufe 400/800 mit 7/7 gegen Jürgens A/K sowohl den Sieg im Spiel als auch den Gesamtsieg sichern. Unser Team war sichtlich erleichtert wieder 2 Punkte gegen einen starken Gegner zu erkämpfen und damit dem Finale wieder ein Stück näher zu sein. Auch Yannick konnte sein Spiel gegen Patti mit Full House über Full House gewinnen um unsere Punktedifferenz noch weiter auszubauen.

Jerome gegen Lili 12/0
Chris gegen Jürgen 10/0
Yannick gegen Patti 8/0
Tobi gegen Steffi 0/6

Unser nächstes Match ist das Travel-Match gegen Usedom, auf das wir uns schon sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.