Finale der HeadsUp Live Liga



Mehr als zwei Woche ist es nun her das eins der größten Events des Deutschen Poker Sportbunds (kurz DPSB) in Mönchengladbach stattgefunden hat.

Dabei waren Pokervereine aus den verschiedensten Ecke aus ganz Deutschland vertreten. Insgesamt waren es knapp 80 Spieler die in 16 Teams gegeneinander angetreten sind.
Wir hatten diese Saison 2 Eisen im Feuer die richtig heiß auf das Finale waren. Leider haben die „H5H Düsseldorf Underdogs“ den Finaleinzug knapp verpasst und haben dann ihre ganze Energie in die Unterstützung der Organisation und als Dealer eingesetzt. Sie sind einer der Gründe warum das Event so reibungslos funktioniert hat. Zudem möchte ich mich an dieser Stelle bei jedem aus dem Verein bedanken der das Event tatkräftig unterstützt hat.

Unser 2.Eisen „High Five Holdem Düsseldorf“ konnte sich zum
ersten Mal für das Finale qualifizieren und hatten große Pläne. Nach
anfänglichen Startschwierigkeiten, schien das Team richtig Feuer gefangen zu
haben und wurde dann aber leider in einem spannenden Viertelfinale knapp
geschlagen.

Fangen wir von vorn an:

Das Team rund um Kapitän Jerome durfte am Freitag direktgegen den vierten Platz in der Tabelle „Bad One Poker Hannover“ antreten. Wie angenommen sollte es ein schwerer Start in die Gruppenphase bedeuten und die erste Rundebegann katastrophal. Nach der ersten Runde konnte „Bad One Poker“ einen starken Vorsprung von 22 zu 6 erspielen und etwas geknickt ging das Team in die Lagebesprechung. Unter der Saison hat sich gezeigt, dass unsere Setzrunden immer gut funktioniert haben und dies konnten man direkt in Runde zwei unter Beweis stellen. Sowohl Robert, Tobi als auch Jerome konnten Spiel 1,3 und 4 gewinnen nur Phil musste knapp Spiel 2 abgeben was das Team wieder ins Spiel brachte und zu einem Unentschieden nach Spiel 2 32:32. Die dritte Runde musste also die Entscheidung bringen und das Team konnte nochmal richtig aufdrehen und das Spiel mit 58:42 nach Hause bringen.

Mit diesem gelungenen Comeback ging es in eine Pause.

Am Abend fand das 2 Spiel gegen einen bekannten Gegner „THCBochum Black Dogs“ statt. Dadurch das Bochum gegen den 3 und letzten Gegner „SVBurgweinting“ im ersten Spiel ein Unentschieden rausgespielt hat, musste unser Team nur noch 1 der 2 verbleibenden Spiele gewinnen um sicher in der nächsten Runde zu sein.

Diesmal ging für das Team Phil, Jerome, Robert und Chris an den Start und konnten nach der ersten Runde mit 18:10 mit einem guten Start das Spiel eröffnen. Nach der zweiten Runde konnte durch den Sieg von Jerome und Robert in den beiden Topspielen, eine komfortable Führung von 40:24 sichergestellt werden und zudem hatte das Team dadurch mehrere Matchball-Kombinationen. In der dritten Runde konnten Chris und Phil die beiden Topspiele und Jerome das 4Spiel für sich entscheiden und damit den Gesamtsieg mit 68:32 perfekt machen.Damit konnte der Viertelfinaleinzug schon klargemacht werden!

Das Team konnte den Tag damit perfekt abschließen und beruhigt in Tag 2 des Finale gehen. Sie konnten damit unter Beweis stellen, dass sie auf der einen Seite durch das bewahren eines kühlen Kopfes tolle Comebacks möglich machen kann und auf der anderen Seite Spiele souverän runterspielen können.

Der 2 Tag begann mit dem letzten Gruppenspiel gegen den „SVBurgweinting“. Obwohl man schon sicher im Viertelfinale waren wollten das Teamim dritten Gruppenspiel nochmal alles geben, da es noch ein spannender Kampf zwischen Bochum und Burgweinting um den weiteren Platz im Viertelfinale werden sollte.

Im letzten Spiel drehten alle nochmal richtig auf und Robert, Phil, Tobi und Chris konnten eine perfekte erste Runde erspielen. Nach der ersten Runde stand es 28:0 für unser Team. Auch in der zweiten Runde sollte die Serie kaum abreißen und man konnten durch den Sieg in den ersten drei Partien schon nach der zweiten Runde das Spiel für sich entscheiden. Lediglich Robert musste Spiel 4 abgeben. In der dritten Runde lief es genau anders herum lediglich Robert konnte das Topspiel für sich entscheiden und mit einem Endstand von 70 zu 30 konnten unsere Jungs ihre Gruppe als Gruppensieger mit 6 von 6 Punkten abschließen.

Am Abend fand das Viertelfinal gegen „Holdem Cologne e.V.“ statt. Genau dieses Match war das letztes Vorrundenspiel des Teams und das war spannend bis zum Schluss und ging nach langem hin und her mit einem Unentschieden aus. Im Viertelfinale begann die K.O-Phase alle Punkte und die Leistung in der Gruppenphase spielten keine Rolle, sondern jetzt zählte nur noch der Moment.

Die erste Runde begann leider wieder sehr katastrophal und man musste sich mit einem 24:4 in die Lagebesprechung begeben. Die zweite Runde wurde von Köln gesetzt und es sah nach kurzer Zeit sehr gut aus. Tobi und Phil hatten nach der ersten Blindstufe schon einen super Vorsprung raus gearbeitet und es sah wieder nach einer spannenden Comeback Situation aus. Am Ende konnten aber leider nur Phil und Robert gewinnen und man konnten den Abstand auf 20:44 verkürzen. Die Kölner waren in einer sehr komfortablen Situation, sie mussten nur ein Spiel gewinnen um zumindest ein Unentschieden oder schon den Sieg zu erzielen, doch es sollte spannender werden als gedacht. Zunächst konnte Phil in der 2 Blindstufe das erste Spiel klarmachen und nach kurzer Zeit konnte Jerome das Spiel auch für sich entscheiden. Damit konnte das Team auf 38:44 aufholen. Tobi musste sich dann leider im 4 Spiel geschlagen geben und die Kölner hatten ein Unentschieden sicher. Robert war lange Zeit auf Augenhöhe und nach einem Timeout vom Gegner ging es sehr schnell in den Showdown wo Robert einen Coinflip mit A/5 gegen K/Q vom Gegner suchte und sich leider am Ende gegen 2Pair geschlagen geben musste.

Das Team war sichtlich enttäuscht vor allem, weil die Gruppenphase so unglaublich genial für das Team gelaufen war. Ich glaube, man kann stolz auf die Leistung der Mannschaft beim Finale der 9 Saison der HeadsUpLive Liga sein und unsere Teams werden nächstes Jahr garantiert wieder Angreifen und versuchen dem alten/neuen Meister „Piranhas Bulldozers tus Berne“ den Titel abzujagen.

Wir wollen uns noch einmal für die tolle Organisationseitens des LPV, der Gaststätte „Zum Denkmal“ und bei allen bedanken die dieses Event ermöglicht und unterstützt haben! Es war einfach klasse und ihr bringt damit den Pokersport weiter nach vorn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.