Showdown in Köln

Gestern Abend ging es für unser HU-Team zum letzten und alles entscheidenden Match nach Köln. Wir hatten noch alles selber in der Hand und wollten diese Chance auch nutzen.
Neben Kapitän Je Rome schickten wir noch den Papa Robert Solbach , Philipp Radomski und Tobi Koschek ins Rennen.

Wir wussten, wie viel auf dem Spiel stand und waren dementsprechend wohl alle ein wenig angespannt.

Für die Kölner traten neben Kapitän Thorsten noch Tim, Volker und David an.

Das Spiel startete: Robert setzte sich im Topspiel gegen Tim durch, auch Tobi konnte das kleine Spiel gegen David gewinnen. Philipp musste Spiel 2 leider abgeben, aber durch den Sieg von Jerome in Spiel 3 gegen Volker, konnten wir uns eine Führung von 20:8 erspielen.

Tim – Robert 0:10
Thorsten – Phil 8:0
Volker – Jerome 0:6
David – Tobi 0:4

Beide Teams berieten ein paar Minuten und dann sollte es in die Setzrunden 2 & 3 gehen.

Als erstes wurde unsere Setzrunde gespielt und die Ideen gingen weitesgehend auf. Robert konnte sehr schnell Spiel 2 gegen Volker für sich entscheiden, die anderen Spiele zogen sich alle bis mindestens zu den Blinds 400/800, als sich Jerome dann auch gegen Tim im kleinsten Spiel, nach vielem Hin- und Her durchsetzen konnte. Phil musste leider das Topspiel gegen David abgeben, doch Tobi sicherte bei Blinds 800/1600 noch eine sehr gute Ausgangslage.
So ging es mit einer Führung 44:20 in Runde 3.

David – Phil 12:0
Volker – Robert 0:10
Thorsten – Tobi 0:8
Tim – Jerome 0:6

Rein rechnerisch hieß es ein Spiel gewinnen und wir stehen in den Play Offs, die Chance zum Greifen nah. Natürlich wollten wir das Spiel auch gewinnen. Trotz des hohen Rückstandes fanden wir aber einen hochmotivierten Gegner vor, der die Punkte nicht herschenken wollte. So wurden die beiden Topspiele schon bei 100/200er Blinds beide gegen uns beendet und die komfortable Lage war gar nicht mehr so komfortabel. Mit dem Rückblick der Saison die Spiele knapper, wie es nicht geht, zu verlieren, machte sich langsam doch die Angst breit das Spiel aus den Händen zu geben.

Robert hatte das Spiel gegen Thorsten die meiste Zeit gut unter Kontrolle und war in Chips vorne, auch bei Jerome sah es nicht schlecht aus. Doch musste sich Jerome in mehreren Showdowns geschlagen geben und war zeitlich auf 5k runter.

Nachdem Thorsten sich zwischenzeitlich wieder hochgearbeitet hatte kam das Allin -> Call…… und Robert sicherte das Unentschieden. Erleichterung pur!!! Jerome zu dem Zeitpunkt vorne wollte noch den Sieg eintüten, doch der Kölner Kampfgeist machte sich bezahlbar und so hieß das Ergebnis 50/50.

Tim – Tobi 12:0
Volker – Phil 10:0
David – Jerome 8:0
Thorsten – Robert 0:6

Und nun macht sich unser Torverhältnis bezahlbar. Die äußerst knappen Niederlagen und hohen Siege bringen uns in die Playoffs, wir sind in den Top 16 und fahren nach Gladbach!!

Ich möchte letztlich noch einen riesen Dank an unsere Dealer aussprechen. Zum Auswärtsspiel 3 Dealer mitbringen zu können ist ein Traum, danke!!! Auch möchte ich ein riesen Respekt an den Kampfgeist in Köln aussprechen und mich für die Gastfreundschaft bedanken.

PS:
Noch ein paar letzte Worte aus meiner persönlichen Kaptainsicht: Nachdem wir dieses Team vor 3 Jahren gegründet haben, haben wir es endlich geschafft. Auch wenn es sehr knapp war. Wir haben viel dafür getan und ich bin wahnsinnig stolz auf dieses Team! Wir werden in den Play Offs angreifen und unser bestes tuen und hoffentlich die knappen Spiele dort zu unseren Gunsten entscheiden können.

Ausserdem möchte ich mich bei allen Teams gegen die wir gespielt haben herzlich bedanken für die tollen Spiele und das gute Miteinander!

Genug der Worte, wir sehen uns in Gladbach 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.